Wasseranlage

Wasseranlage

Das Wasser in den Leitungen Ihres Fahrzeugs sollte über die Sommerzeit nicht entleert werden. Die Leitungen und der Tank bleiben gefüllt und Sauerstoff-Frei stehen, auch wenn Sie Ihr Fahrzeug nicht benutzen.
Natürlich geht das nicht ohne einen Tankzusatz (Truma Aquastar 3, Micropur, Puratank, Microsept o.a.). Dieser macht das Wasser 1/2 Jahr zu Trinkwasser und keimfrei und schützt ausserdem Ihre Schläuche vor Verschleimung und damit vor unhygienischen Ablagerungen. Denn in leeren Wasseranlagen und in Verbindung mit Sauerstoff, obendrauf noch Wärme ist die Verkeimung explosionsartig.

Im Winter muß dann entleert werden!

Bevor Sie das Wasser rauslassen, geben Sie in den Tank ein konzentriertes Reinigungsmittel, dass ausser Belägen auch den entstandenen Kalk entfernt wird. Die Einwirkungszeit beträgt ca. 8 Stunden. (Truma Aquastar, 1+2, Certinox, Schleimpur, usw.)
Öffnen Sie alle Wasserhähnen jeweils ca. 2 Minuten auf Warm und Kalt, bis das Mittel vollständig in der Anlage steht. Dann ca. 6 Stunden evtl. auch länger einwirken kann. Jetzt sind alle Algen aus Ihre Anlage entfernt! Diese werden sonst bei einer trocken gelegten System blättrig und spröde und verstopfen evtl. bei der nächsten Inbetriebnahme Ihre Ventile. Es empfiehlt sich diesen Vorgang 2-3 mal übers Jahr zu wiederholen!
ACHTUNG: Wenn Sie diese Reinigung zuvor noch nie gemacht haben und bisher auch keinen Tankzusatz verwendet haben, sollten Sie einen Teil der Leitung nicht spülen - sofern Ihre Cassettentoilette an den Fischwassertank angeschlossen ist!! Bitte betätigen Sie dann die Toilettenspülung nicht. Denn nachdem die Beläge gelost sind, werden die Rückstände beim nächsten Spülvorgang Richtung einem feinem Sieb vor dem Spülwasseraustitt mitgenommen und der Druck der Pumpe für den Spülvorgang wird reduziert oder ganzblockiert. Das passiert übrigens auch, wenn Sie die Wasseranlage nie reinigen.

JETZT ZUR ENTWÄSSERUNG:So entleeren Sie die Wasseranlage (bitte unbedingt Reihenfolge beachten):

1. Elektrik abschalten, damit die Wasserpumpe ohne Strom ist.
2. Wasserhähne in die Mitte warm/kalt stellen und öffnen !! Duschschläuche usw. hochhängen (Wassersack)
3. Entleerungsventile von der Warmwasser und wenn vorhanden Kaltwasser anlage öffnen.
4. Um sicher zu gehen blasen Sie nochmal in die Köpfe der Wasserhähne Luft mit dem Mund. Die Köpfe kann man i.d. R. so drehen, daß das bequem geht. Erst wenn es nicht mehr gluckert und blubbert ist die Anlage restlos leer.
Sie können die Hähne mit dem Mund ausblasen oder mit einem Pumpfix. Eine hervorragende Entwicklung ist auch DrainPower ein fest eingebautes System mit einem kleinen Kompressor. Das ist besonders interessant für die Kunden, die ind der Winterzeit das Fahrzeug häufig nutzen und wieder entleeren müssen.
Lassen Sie die Anlage am besten geöffnet stehen.
5. Spülung von der Toilette nochmal betätigen um sicher zu stellen, daß auch hier alles Wasser raus ist.
Bei vorhandener Aussendusche kann man den Schlauch einstecken und nochmal durchblasen
6. In der Schlauchleitung überhalb der Pumpe bzw überhalb des Rückschlagventil bleibt ebenfalls Wasser stehen.
Wenn Sie es besonders gut machen wollen, lösen Sie kurz die Pumpe vom Schlauch und lassen Sie auch hier das Wasser ablaufen.
Wenn Ihre Wasserpumpe kein Rückschlagventil hat, sitzt es ggf. ein bißchen oberhalb der Pumpe. Dann muß man natürlich hier den Schlauch losen.

Achtung: Durch unterstellen eines Gefäßes können sie insbesondere bei der Truma Therme (5 ltr) oder dem Boiler(10-12 Ltr) kontrollieren ob diese kpl. leer ist
Das Fahrzeug muß gerade stehen. Ist ein Truma Therme Warmwassergerät oder ein Boiler eingebaut, empfehlen wir unter den Ablauf einen Eimer zu stellen um die tatsächlich entleerte Menge zu ermitteln! Die Therme faßt 5 ltr., der Boiker 10 bis 12Liter!

Gute Alternative: Lassen Sie das Wasser über das ganze Jahr im System stehen!!!!Für den Winter gibt es ein spezielles Frostschutzmittel für Wasseranlagen. Das Trinkwassersystem ist dann winterfest und wird durch Silberionen durch Wiederverkeimung geschützt (mußt im Frühjahr entleert werden).
Wenn Sie nicht die gesamte Anlage damit füllen mochten, ist es eine clevere Alternative die Pumpe in ein kleines Gefäß mit Frostschutz zu stellen, dass Sie über die große Öffnung in den Tank stellen können.
Wenn Wasserpumpen über Winter trocken hängen, können sie im Frühjahr völlig blockiert sein. Die Sicherung fliegt dann sofort nach Anschalten raus und sie mussen sie evtl ersetzen.
Bitte denken sie in diesem Fall auch an die Pumpe der Cassettentoilette!!

Interessante Informationen im Certisil-Faltblatt oder direkt unter www.certisil.de


(C) 2007 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken